Nur noch ein paar Drehtage…

dann haben wir es geschafft. Den 3. Drehblock haben wir von 19. bis 21. Oktober absolviert. Wir waren in NRW, wo wir in Zusammenarbeit mit der Hundeschule Team Lupus  tolle Zeitlupenaufnahmen von Hunden gedreht haben. Außerdem haben wir den Behindertenbegleithund Ragnar mit seinem Frauchen Birgit Krüger kennengelernt und ein Interview mit der Soziologin Nicole Burzan an der UNI Dortmund gedreht. Am letzten Tag waren wir in Belgien um dort mithilfe von Sandra Wucherpfennig von der Tierhilfe Belgien  die schrecklichen Missstände in unserem Nachbarland zu dokumentieren. Im Mittelpunkt der EU werden massenweise Hunde in Welpenfarmen völlig legal produziert und verramscht und tausende gesunde Hunde in Tierheimen eingeschläfert, wenn sie nach 2 Wochen keinen neuen Besitzer finden. Ein Tierschutzskandal, von dem nur wenige wissen!

Letzten Samstag sind wir aus Österreich zurückgekommen und haben erfolgreich unseren 4. Drehblock abgeschlossen. Wir haben zwei spannende Tage im Wolfsforschungszentrum verbracht und dort ein Interview mit der bekannten Populationsgenetikerin Irene Sommerfeld-Stur gedreht. Mit dem Leiter des WSC, Kurt Kotrschal, haben wir über die Ursprünge der Mensch-Hund-Beziehung gesprochen und über die Unterschiede von Wolf und Hund. Wir danken dem gesamten zwei- und vierbeinigen Team des WSC für ihre Geduld und Kooperationsbereitschaft!

TeamfotoWolf Kopie

Jetzt stehen nur noch ein paar wenige Drehtage in verschiedenen Regionen Deutschlands an und dann haben wir es geschafft. Währenddessen beginnen wir bereits mit dem Sichten der vielen Stunden Filmmaterial, die wir bereits gesammelt haben.