Nur noch 20 Tage

Letztes Wochenende hatten wir einen sehr spannenden Drehblock in NRW. Wir haben ein Interview mit dem Rechtsanwalt Lars-Jürgen Weidemann geführt, den Border Collie Trainer Dr. Martin Solbach bei seiner faszinierenden Arbeit mit seinen Hütehunden und Schafen gefilmt und Kerstin und Nadine von den Ruhrpott Bullis zusammen mit ihren Kampfschmusern kennengelernt. Der Dreh lief super und das Wetter hat auch gut mitgespielt. Aus dem tollen Filmmaterial schneiden wir in den kommenden Tagen einen Trailer um euch schon mal einen kleinen Einblick gewähren zu können und die Crowdfunding-Kampagne noch einmal richtig anzuheizen. Denn es bleiben nur noch 20 Tage um das Fundingziel zu erreichen!

Es geht voran

Wir haben zwei neue Interviewpartner: den langjährigen Border Collie Trainer Martin Solbach und Thomas Arimond vom TS Pitbull Staff und Co Köln (http://www.pit-staff.de/). Im Augenblick bereiten wir einen weiteren Drehblock im April in NRW vor. Letztes Wochenende hatten wir unseren ersten Drehtag auf dem Seminar von Prof. Irene Sommerfeld-Stur über Hundegenetik, veranstaltet vom Förderverein für Hundeforschung (http://hundeforschung.de/)

Neuer Interviewpartner

Wir freuen uns über einen neuen Interviewpartner: Der Rechtsanwalt Lars Weidemann ist 2. Vorsitzender des Vereins „Hund-und-Halter e.V.“, einer der ältesten und größten Hundehaltervereine in Deutschland. Mit ihm möchten wir über die rechtliche und steuerliche Benachteiligung von Hundehaltern im deutschsprachigen Raum und über die Anti-Hunde-Medienhetze der letzten 10-15 Jahre sprechen, die viel zum schlechten Image von Hunden und zu verschärften Gesetzen inklusive „Kampfhundelisten“ geführt hat.

http://www.hund-und-halter.de/

Die Wölfe kommen

Ich freue mich sehr, dass wir vom Wolfsforschungszentrum in Österreich eine Drehzusage bekommen haben und ein Interview mit dem Leiter und Gründer des WSC, Prof. Kurt Kotrschal machen werden. Er ist Autor zahlreicher Bücher über Hunde und die Beziehung von Mensch und Tier und damit der perfekte Interviewpartner für uns.

http://www.wolfscience.at/de/

Die Reise nach Österreich inklusive Unterkunft und Technikausleihe werden einiges kosten, darum brauchen wir eure Unterstützung! Auch mit einem kleinen Beitrag könnt ihr bereits dabei helfen, einen schönen Film entstehen zu lassen.

Die ersten Schritte…

sind gemacht. Einige Unterstützungen sind schon eingetrudelt und die ersten beiden Interviewpartner stehen auch schon fest: die bekannte österreichische Populationsgenetikerin Prof. Dr. Irene Sommerfeld-Stur (http://sommerfeld-stur.at/) und Dr. Andrea Meisser, Präsident der Schweizer Albert-Heim-Stiftung (http://www.albert-heim-stiftung.ch/) und Vizepräsident des Instituts für die Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung (http://www.iemt.ch/deu/). Im April fangen wir an zu drehen.

Die Finanzierungsphase hat begonnen

Ab heute ist mein Projekt in der Finanzierungsphase auf Startnext und kann unterstützt werden. Dazu könnt ihr euch entweder für ein Dankeschön entscheiden oder auch einen freien Betrag wählen. Außerdem ist es ganz wichtig, dass ihr mir helft das Projekt möglichst weiträumig bekannt zu machen. Also: verlinkt es in eurem facebook-Profil, schickt es Hundeleuten die ihr kennt oder erzählt ihnen persönlich vom Crowdfunding, postet es in Hundeforen etc.pp.

Ich zähl auf euch, das wird ein super Film 🙂